Saisonalität Long und Short

You cannot view this unit as you're not logged in yet.

4 Antworten auf „Saisonalität Long und Short“

  1. Hallo Andrei, spannend und grundsätzlich verständlich. Bezüglich der Umsetzung und der Hebel-ETF’s habe ich noch folgende Fragen:
    Video um 3:00 Min:
    ( Frage 1) Was genau soll bei „auf steigende Märkte setzen“ erfolgen: DAX ETF-Anteile kaufen?
    (Frage 2) Was genau soll bei „auf fallende Märkte setzen“ erfolgen: DAX ETF-Anteile verkaufen oder z. B. so etwas wie den später beschriebenen Hebel-ETF „Lyxor UCITS (LYX=FV) kaufen?

    (Frage 3) Video um 4:14 Min: Was genau steht hinter einem „Hebel-ETF“, insbesondere einem „Short – Hebel-ETF? Optionen? Gehe ich beim Kauf eines derartigen ETF’s Verpflichtungen ein und wenn ja, welche (Hintergrund meiner Frage: Beim Verkauf eines „normalen“ ETF’s habe ich ja außer dem von mir gewünschten Verkauf bestehender Anteile keine Verpflichtung)?

    1. Danke für deine Fragen.
      Zu 1) Ja genau, wir kaufen DAX-ETF Anteile, z.B. den „LYY8“.
      zu 2) Wir kaufen einen inversen ETF, der profitiert, wenn der Markt fällt, z.B. „DSD“
      zu 3) Du kannst einen gehebelten ETF genauso handeln, wie einen „normalen“, also ohne Verpflichtungen.
      Wie ein (gehebelter) ETF konstruiert ist, kannst du dir z.B. auf https://www.justetf.com anschauen.
      Zum „DSD“ steht dort beispielsweise: „…Der Lyxor Daily ShortDAX x2 UCITS ETF – Acc bildet die Wertentwicklung des zugrundeliegenden Index invers nach. Die Indexentwicklung wird zudem gehebelt nachgebildet….Die Wertentwicklung des Index wird im Fonds synthetisch durch Finanz-Tauschgeschäfte (Swaps) nachgebildet….“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.